Das neue Fitlight JR

Produkt-Neuheit: Fitlight JR („Junior“)

Das Fitlight JR kommt! Und darauf haben wahrscheinlich schon viele gewartet: Das bewährte Fitlight System gibt es jetzt in einer abgespeckten Version für den Konsumenten-Markt. Der Preis ist deutlich niedriger. Dennoch sind einige wichtige Funktionen vertreten.

Fitlight veröffentlicht neues Produkt für Konsumenten-Markt

Auf der CES 2018 konnte Fitlight mit seinen Produktenneuheiten punkten. Nun kommt die Innovation auch nach Europa. Doch was ist anders am Fitlight JR im Vergleich zum Fitlight Trainer? Wir haben für euch eine Übersicht zusammengestellt:

Fitlight JR Vergleich zum Fitlight Trainer

Hinter den 3 besagten voreingestellten Modi verstecken sich:

  1. Random Training: Gängigste Funktion im Fitlight. Die Sensoren leuchten randomisiert nacheinander auf.
  2. Lichtschranke: Die Zeitmessung bleibt gleich, jedoch leuchten die Sensoren nacheinander auf und nicht, wie beim „Trainer“, alle von Anfang an.
  3. „All On“: Hierbei leuchten alle Sensoren auf einmal auf und man muss sie so schnell wie möglich deaktivieren.

Damit liefert die Firma aus Kanada all jenen endlich ein eher erschwingliches Produkt, mit dem man die typischen Übungen und Teste duchführen kann. Allein schon die Lichtschrankenfunktion ist viel wert. Im Produktvideo seht ihr das Fitlight JR in Aktion:

Hardware des Fitlight JR

Nun zur Hardware: Das Fitlight JR kommt mit einem 7 Zoll Tablet. Den wuchtigen Ladekoffer gibt es nicht mehr. Dafür hat man nun eine Stofftasche. Geladen werden die Sensoren mit einem Ladetrafo, dessen Kabel man direkt ansteckt. Die Sensoren können hier interessanterweise sogar während dem Ladevorgang benutzt werden! Wir posten einfach ein paar Bilder der Hardware hier uner dem Beitrag:

Fitlight JR von VISUS

Fitlight JR Menü

Fitlight JR Sensor

Fitlight JR Ladetrafo

Fitlight JR Ladekabel

Fitlight JR Tasche

Was hält ein Fitlight aus?

Wieviel halten die Fitlights aus?

Tja, das werden wir immer wieder gefragt. Und auch hier, lassen wir Bilder für uns sprechen. Schauen Sie sich einfach folgende zwei Videoclips an, die das ganze sehr gut demonstrieren:

Fitlight wird von Bowling-Kugel getroffen:

Fitlight wird von 4 Tonnen schwerem Truck überrollt:

Immernoch nicht sicher, ob die Fitlights Ihren Ansprüchen gerecht werden? Kein Problem! Hier ein paar Beispiele:

  • man kann mit Fußbällen, Handbällen, Tennisbällen, Basketbällen etc auf die Fitlights schießen/werfen
  • man kann mit Farb-Platzpatronen (wie für Übungen bei der Polizei benutzt) auf die Fitlights schießen
  • man kann auf die Fitlights treten (bitte aber nicht mit spitzen Stollenschuhen!)

Wir hoffen, das hilft Ihnen weiter! 🙂

Fitlight auf Twitter!

Fitlight ist jetzt auf Twitter vertreten. Schauen Sie vorbei und folgen Sie uns für interessante Übungen und Aktionen!

https://twitter.com/FitlightGermany

Twitter Screenshot FitlightGermany

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nützliche Inhalte für Fitlight-Benutzer

Wir posten auf unserer Twitter-Seite regelmäßig spannende Übungen und hilfreiche Videos. Es werden alle möglichen Sportarten und Anwendungsbereiche abgedeckt. Folgen Sie uns unter @FitlightGermany oder nutzen Sie unsere Hashtags:

#Fitlights
#seethelight
#sportsvision

Ihr Team von fit-light.de 🙂

Fitlight auf der Athletik Konferenz 2017

NRW – Dieses Jahr konnten wir zusätzlich zu unseren anderen Messe-Auftritten die Athletik Konferenz an der Sportschule Hennef als Ausstellungs-Ort testen. Unser Optometrist und Visualtrainer Detlef Kühne, von Optik Kühne aus Baden-Württemberg stellte dort für uns das Fitlight vor.

Fitlight auf der Athletik Konferenz 2017

Sein Stand war ein Gesamtkonzept aus dem Bereich Sehtraining. Denn immernoch wissen viele Menschen im deutschsprachigen Raum wenig vom Thema Sehtraining und seinen Möglichkeiten.

Sehtraining – was ist trainierbar?

Die klassische Reaktion ist ja: „Wow super, kann ich da meine Brille wegtrainieren?“ Tja, das bleibt in den meisten Fällen leider unerreichbar: Der meistverbreitete Sehfehler, die Kurzsichtigkeit, bringt den Augapfel dazu, in die Länge zu wachsen. Und das kann nicht rückgängig gemacht werden.

ABER: Es gibt neben der Sehschärfe in die Ferne viele Faktoren, die man trainieren und deren Wirkung man auch spüren kann. So z.B. das Stereosehen (3D-Sehen), die Akkomodation (Scharfstellen auf verschiedene Distanzen). Aber auch das in vielen Kontaktsportaten wichtige periphere Sehen – Reaktion auf Bewegungen im äußeren Blickfeld.

Kühne auf Athletik Konferenz mit Eyetracking

Dies alles stellt Detlef Kühne als Optometrist den Teilnehmern vor. Mit dabei waren auch andere „neue Renner“, wie die Strobobrille (www.strobobrille.de). Sie wird neben dem Fitlight aktuell bei Amateur- und Profisportlern hoch gehandelt. Die Brille schaltet ihre Gläser in kurzen regelmäßigen Abständen dunkel. Die Sportler sollen dadurch schneller werden und ihre Koordination verbessern. Wie beim Fitlight auch, setzen bereits viele Profisportler die Strobobrille im Training ein. Interessanterweise belegen inzwischen Studien, dass dieses stroboskopische Verfahren sogar bei Seekrankheit helfen soll.

Strobobrille und Eyetracking erstmalig auf Athletik Konferenz

Auch ein Eyetracking-System stellt Kühne auf der Athletik Konferenz vor, welches die Firma VISUS aus Stuttgart zusammen mit einem führenden Software-Hersteller aus England vor 2 Jahren auf den Markt brachte. Es hilft Augenspezialisten dabei, die Sehfunktionen am Monitor mittels Eyetracker zu testen. So können mögliche Fehler, oder aber auch Spitzenleistungen gemessen werden.

Die Strobobrille auf der Athletik Konferenz

Kühne geht nun mit seinem Sehtrainings-Konzept in moderner Form an den Markt: Er bietet Kurse und Screenings für Vereine, aber auch Behörden und Firmen an. Denn endlich kommt man auch in Deutschland auf den Geschmack des Sehtrainings. Den Besuchern der Athletik Konferenz hat es an seinem Stand auf jeden Fall sichtlich gefallen! 🙂

Hier noch der offizielle Aftermovie der Konferenz:

Neue Startlicht-Funktionen verfügbar!

Der Hersteller in Kanada sammelt ja ganz viel Feedback von den Fitlight-Anwendern weltweit. Auch wir geben regelmäßig Verbesserungswünsche weiter.

Heute berichten wir über ein paar neue Funktionen, die ihr mit der Startlicht-Funktion („start by light“) ausführen könnt.

  1. Kontaktlos starten: Startet eure Übung durch Annähern mit Hand, Fuß, oder einem Gegenstand.
  2. Mit Berührung starten: Beginnt die Übung durch einen leichten Schlag auf das Startlicht.
  3. Ampel: Die Übungen startet, nachdem das grüne Licht erscheint, ähnlich wie bei einem Autorennen.

Hier die Neuerungen in der grafischen Übersicht:

Fitlight neue Startlicht Funktionen von VISUS

Die neue Funktion könnt ihr wie immer über das kostenlose Update der Fitlight-App einspielen. Es wird in Kürze erscheinen.

Fit-light.de auf der Spielemesse Stuttgart 2016

Messe Stuttgart – Unser Fitlight war vom 17. bis 20. November wieder auf der Spielemesse Stuttgart. Wie auch die letzten Jahre waren wir Gast bei der Deutschen Kinder Sport Akademie (DKSA), die mit einem großen Stand auf sich aufmerksam macht.

Das Fitlight war wie immer gerade bei den Kindern und Jugendlichen beliebt. Wir bedanken uns bei Michael Bentz und seinem Team der DKSA, welche mit ihrem Parcour wieder für viel Spaß und Spannung auf der Messe gesorgt haben.

Die Technik hinter dem Fitlight

Eingesetzt wurde das Standard-8er-Fitlight-System an einem Fitlight-Ständer mit light clips, um die Sensoren an den Stangen zu befestigen. Auf dem Fernseher wurden Videos vom Einsatz des Fitlights gezeigt. Unser RollUp informiert über die Hauptfunktionen des Systems.

Hier ein paar Impressionen:

Fitlight auf der Spielemesse Stuttgart Fitlight auf der Spielemesse Stuttgart Fitlight auf der Spielemesse Stuttgart Fitlight auf der Spielemesse Stuttgart Fitlight auf der Spielemesse Stuttgart

Neu: Fitlight Dashboard zur Leistungs-Übersicht

Vor Kurzem kam das Fitlight Dashboard raus. Es kann nach einem gratis Tablet-Update links unten im Hauptmenü aktiviert werden. Dazu muss man seine Logindaten eingeben. Der Zugriff erfolgt über den Login auf der Seite in Kanada: www.fitlighttraining.com

So sieht die Hauptseite des Dashboards aus:

Fitlight Dashboard VISUS

Da man über die Homepage von Fitlight auf das Dashboard zugreifen muss, kann es von einem Smartphone, Tablet, Laptop oder PC aus angesteuert werden, das mit dem Internet verbunden ist.

Die ersten zwei Jahre sind kostenlos. Danach zahlt man $ 69,99 pro Jahr.

Neue Fitlight Reaktionswand

Und schon wieder eine Neuigkeit, welche beweist, dass man das Fitlight multifunktional einsetzen kann:

Mit den „Fitlight Cardio Reaction Walls“ liefern wir ein Fitlight System, welches fest in eine Rückwand integriert ist. Dadurch müssen die Sensoren nicht aufgeladen werden und Trainingsdaten sind sofort auf der Mitte der Wand im Tablet einsehbar.

Fitlight Cardo Reaktionswand

Egal ob zum Reaktionstraining, zum koordinativen Training, oder einfach zum warumup: Mit der Reaktionswand von Fitlight machen steigen Sie in die Zukunft ein!