Neu: FITLIGHT 2021 jetzt per App! Was sich ändert…

Neu: FITLIGHT 2021 jetzt per App! Was sich ändert…

Das Kanadische Unternehmen FITLIGHT hat die Corona-Pandemie genutzt, um seinem gleichnamigen Produkt ein Upgrade zu verpassen, das vielen gefallen wird:

Das FITLIGHT System ist ab sofort auch per eigenem Smartphone oder Tablet steuerbar! Mit der neuen gratis FITLIGHT App kann man quasi geräteunabhängig mit den FITLIGHTS trainieren und selbst beim Warten auf den Bus mal eben neue Übungen am Handy erstellen…. Euer Team von fit-light.de hat als Vertriebspartner für fast ganz Europa das neue System unter die Lupe genommen und berichtet in diesem Artikel von den Neuerungen. 🙂

Was ändert sich 2021 mit der FITLIGHT App?

Zunächst der größte Punkt: Die Konnektivität. Das neue FITLIGHT System wird nicht mehr per RF-Dongle, sondern per Wlan verbunden. Hierfür hat der Hersteller einen neuen sog. „Wlan-Sensor“ entwickelt, der äußerlich baugleich mit den bisherigen FITLIGHT Sensoren ist. Sein Innenleben bringt aber bspw. eine Wlan-Funktion mit. Diese ermöglicht es, ihn als „Master-Sensor“ einzusetzen und mit eurem Handy oder Tablet (jeweils iOS oder Android 5.0 oder höher) zu verbinden.

FITLIGHT App 2021Die App könnt ihr euch direkt runterladen und darin stöbern. Ihr benötigt allerdings ein System mit Wlan-Sensor, um die App mit dem System zu verbinden.

Können alte FITLIGHT Systeme verwendet/upgegradet werden?

Ja! Alle „FITLIGHT Trainer“ Systeme ab Baujahr 2016 können upgegradet werden, indem man einen Wlan-Sensor bestellt. Die älteren Systeme, sowie ALLE Junior/JR Systeme sind allerdings nicht kompatibel.

Kann ich mehr als 1 Gerät für die Steuerung desselben Systems verwenden?

Auch das ist möglich! Wenn ihr euch bspw. in einem Team ein FITLIGHT System teilt, kann jeder sein eigenes Endgerät verwenden (sofern kompatibel). Dazu muss man einfach das System in der App an- oder abmelden.

Kann man sich die App erklären/zeigen lassen?

Ja! Wir haben hier ein Sneak Preview für euch als Video in unserem Youtube-Kanal hochgeladen:

FITLIGHT App Sneak PreviewKann ich das FITLIGHT auch direkt in Kanada bestellen?

Obwohl das technisch nicht möglich ist, möchten wir euch als Deutscher Anbieter so oder so davon abraten 😉 Und das aus guten Gründen:

  • Unser Preis beinhaltet bereits den Versand. Ihr werdet für 1 System mind. 100-200 € Versandkosten bezahlen müssen.
  • Unser Preis beinhaltet bereits 2,7 % Importzölle, sowie 20 € Vorlageprovision und Abwicklungsgebühr.
  • Beim Kauf über uns erhaltet Ihr Deutschen Support, Gewährleistung, sowie Kundenservice. Beim Kauf im Ausland ist das Glückssache und ihr müsst die Versandkosten tragen – eine kostspielige Angelegenheit!
  • Bei uns erhaltet ihr ein Rückgabe- bzw. Widerrufsrecht.

Fallt also nicht auf irgendwelche wilden Online-Angebote rein, bei denen ihr nachher dann doch mehr Kosten habt, als man vorher denkt!

Was kosten die neuen FITLIGHT Systeme?

Die Preise könnt ihr jederzeit hier einsehen: Webshop von visus.de/sportsvision

Wir werden demnächst auch alle relevanten Preise auf dieser Webseite veröffentlichen.

Welche System-Varianten gibt es?

Mit dem neuen FITLIGHT gehören die beiden Varianten „FITLIGHT Trainer“ (im Ladekoffer) und FITLIGHT JUNIOR/JR (mit Ladekabel in der Tasche) der Vergangenheit an. Es gibt nun insgesamt 3 Varianten des FITLIGHTS:

  1. FITLIGHT mit Standard-Sensoren (wasserfest) im Ladekoffer
  2. FITLIGHT mit Strombuchsen-Sensoren (nicht wasserfest) in der Tragetasche
  3. FITLIGHT mit Strombuchsen-Sensoren (nicht wasserfest) im Ladekoffer

Fitlight Systeme 2021

Fans und Kunden des bisherigen FITLIGHT Trainers werden am ehesten mit Variante 1 ihren Spaß haben. Hier sind die Sensoren wie gehabt. Man nimmt dann einfach nur sein Handy oder Tablet anstelle des bisher benötigten FITLIGHT Tablets.

Wer aber hauptsächlich Indoor trainiert, kann auch Variante 2 oder 3 wählen. Der Vorteil hierbei ist, dass die Sensoren mit Strombuchsen nicht zwingend im Ladekoffer aufgeladen werden müssen. Mit dem Octopus-Ladekabel kann man die Sensoren aufladen. Wer z.B. viel unterwegs ist, Indoor trainiert (oder nicht bei Regen) und wenig Gepäck haben möchte, wird mit Variante 3 glücklich. Selbst wenn man sich für Variante 2 entscheidet, kann man immernoch ein Octopus-Ladekabel dazu kaufen und hat dann beide Lademöglichkeiten.

Ihr wisst immer noch nicht, was für euch passend ist? Kein Problem! Schickt uns eine Email, oder ruft uns an! Wir beraten euch gern 🙂