Häufig gestellte Fragen („FAQ“)

Hier finden Sie sofort Antworten auf häufig gestellte Fragen:

Bedienung und Tablet:

Technisches und Befestigung:

Frage: Gibt es das Fitlight nur in englischer Sprache (Tablet)?

AW: Nein, Sie können das Tablet auf Deutsch stellen, die App passt sich automatisch an.

Frage: Kann man auch sein eigenes Tablet benutzen (iPad, Android etc)?

AW: Nein, es ist nicht möglich ein eigenes Tablet zu benutzen. Grund: Fitlight nutzt eine spezielle App-Version und einen speziellen USB-Dongle.

Frage: Ist beim FL Junior die Randomfunktion gleich wie beim FL Trainer?

AW: Jein: Beim Trainer können Sie die Randomfunktion noch etwas feiner einstellen. Jedoch ist die Grundfunktion dieselbe

Frage: Wie lässt sich eine Verbesserung darstellen / speichern?

AW: Im FL Trainer mittels Dashboard (Daten in der Cloud) – für jeden Spieler (mehrere Teams können eingespeichert werden), können die Daten auf Wunsch abgespeichert und hochgeladen werden. Mehr dazu finden Sie hier:https://www.fit-light.de/neu-fitlight-dashboard-zur-leistungs-uebersicht/

Frage: Ist das 7“ JR Tablet ggf. erweiterbar auf die FL Trainer Version, falls später mehr gewünscht wird?

AW: Nein, aber der Gebrauchtmarkt für beide Modelle ist groß. Wir vermitteln gern einen Käufer, sodass Sie dann ihr bisheriges JR verkaufen und das größere FL Trainer System erwerben können.

Frage: Sind Updates der App inklusive?

AW: Ja, dazu einfach mit dem Tablet ins Wlan einloggen und links unten unter „Einstellungen“ auf Update und dann „Check for Update“ drücken. Der Email Newsletter des Herstellers benachrichtigt Sie, sobald es Updates gibt.

Frage: Kann man  die Ergebnisse auf einem Monitor abbilden und auswerten?

AW: Die Leuchtsensoren werden vom Athleten durch Vorbeiwischen oder Berühren deaktiviert. Reaktionszeiten und Treffer werden im Tablet gespeichert und sofort angezeigt. Sie geben dem Athleten und Trainern ein Echtzeit-Feedback über die sportliche Leistung. Die Daten können anschließend am Computer weiter analysiert werden, durch das Dashboard können die Daten in eine Cloud hochgeladen werden und durch jeden PC oder mobilem Endgerät per Browser eingesehen werden. Falls Sie die Daten auf einem großen, externen Monitor anzeigen wollen, müsste man dies über eine eigene Mirroring-Funktion machen.

Frage: Wie lang halten die Batterien?

AW: Es kommt stark darauf an, wie lange und intensiv man die Disks nutzt. Wenn man den ganzen Tag durchgehend damit trainieren möchte, muss man sie zwischendurch wieder aufladen. Werden Sie über den Tag immer nur sporadisch eingesetzt, könnte es auch mit einer vollen Akkuladung funktionieren. Man muss die Sensoren direkt vor dem Einsatz aufladen, da sie sich über den Tag teilweise entladen. Das liegt daran, dass sie immer an sind. Ein An/Aus-Knopf würde die Sicherheit und Stabilität stark beeinträchtigen. Über Helligkeit, Wahl der aufzuleuchtenden Kreise, Piepston, sowie Leuchtmuster können Sie steuern, wieviel Strom verbraucht wird. (dies geht nur beim FL Trainer)

Frage: Kann man die Disks an die Ladestation hängen auch wenn sie noch nicht leer sind?

AW: Ja kann man, da die Disks dafür ausgelegt sind. Jedoch müssen Sie nach einigen Jahren womöglich die Akkus in den Disks austauschen.

Frage: Wie kann man die Fitlight Disks befestigen?

AW: Es gibt verschiedene Befestigungsmöglichkeiten, am besten gehen Sie hierzu auf die Webseite des Herstellers: https://www.fitlighttraining.com/accessories/

Frage: Wie befestigt man die Sensoren am Sandsack oder der Wand?

AW: Entweder mit den mitgelieferten Klebepads, oder der Wandhalterung. In Kürze wird es aber von uns eine komplett neue Befestigungsmöglichkeit für solche Szenarien geben.

Frage: Wie kann man die Fitlight Akkus tauschen?

AW: Einfach den dünnen Gummiring an der Rückseite des Sensors abziehen, die 4 Schrauben lösen, den Deckel abnehmen und dann den Akku austauschen.

Frage: Kann man die Fitlights auch bei starker Sonne verwenden?

AW: Ja, dazu sollte man den Sonnenfilter unter „Einstellungen“ in der benötigten Stufe aktivieren. (geht nur beim FL Trainer)

Frage: Wieviel hält ein Fitlight aus?

AW: Mehr als Sie denken! Die Hochschule der Polizei (BaWü) schießt in der Ausbildung mit Platzpatronen auf die Sensoren. Ein 40 Tonnen-LKW fährt über einen Sensor, ohne dass dieser kaputt geht. Und eine Bowling-Kugel fällt auf einen Sensor, ohne dass dieser splittert. Die Videos dazu sehen Sie unter: https://www.fit-light.de/was-haelt-ein-fitlight-aus/

Frage: Kann man auch später Sensoren dazu kaufen?

AW: Ja! Bis zu 32 Sensoren können mit 1 Fitlight-Tablet gesteuert werden. Über „Connect Fitlights“ („Sensoren Verbinden“) kann man ein neues Setup innerhalb von 1 min erstellen und so die neuen Sensoren mit einbinden.

Frage: Wie funktioniert das System?

AW: Das Fitlight ist ein multifunktionales System zum Testen und Trainieren von Augen-Körper-Koordination, peripherem Sehen, Reaktionsfähigkeit, Schnelligkeit, Kraft und vielem mehr… Mit dem Tablet-Controller steuern Sie die Sensoren per Funk (Reichweite ca. 40m). Die Sensoren reagieren auf Berühren und/oder kontaktloses „Drüberwischen“. So können Sie es auch als Lichtschranke einsetzen.

Frage: Welchen Umfang hat das Set/System?

AW: Ein „System“ enthält folgende Komponenten: Ladekoffer (mit 12 oder 24 Steckplätzen), Fitlight-Tablet (10 oder 7 Zoll), Sensoren (4, 8, 12 oder 24 – je nach System), 16 Klebepads zum sofortigen Befestigen der Sensoren an einer Wand/Fläche, Ladekabel und eine Anleitung. Alternativ können Sie ein System auch individuell zusammenstellen, oder ein vorhandenes mit zusätzlichen Sensoren (bis zu 32) erweitern.

Frage: Benötigt man einen Stromanschluss oder werden die Systeme mit Akkus/Batterien betrieben?

AW: Sie brauchen lediglich einen Stromanschluss, um den Ladekoffer anzuschließen und die Disks/Sensoren darin zu laden. Beim FL Junior werden die Disks über ein Stromkabel direkt geladen.

Frage: Gibt es spezielle Fitlights für Eishockeyspieler? Zum Beispiel für Pucks?

AW: Für die Sportart Eishockey benötigen Sie die normalen FITLIGHT Disks jedoch mit dem Zubehör FITLIGHT Hockey Target und ggf. dem Spanngurt für die Hockey Targets.

In ein FITLIGHT Hockey Target können Sie einen FITLIGHT Sensor einsetzen, um diesen vor dauerhaften Beschuss von Hockey-Pucks zu schützen. Das Hockey Target kann auf den Spanngurten an die gewünschte Position im Tor verschoben werden.